„Zusammen ist alles schaffbar“

„Zusammen ist alles schaffbar“

In Ebenthal in Kärnten arbeitet Veronika Sadjak im Forstunternehmen ihres Mannes. Die angebotenen Dienstleistungen reichen von der Aufforstung, der Schlägerung und Risikobaumfällung über die Hilfe bei der Holzvermarktung bis hin zur Waldbetreuung. Im Einsatz sind zwei Traktoren mit je einer Seilwinde. Die junge Kärntnerin hat uns aus ihrem Arbeitsalltag im Wald erzählt.

Nächster Stopp:  Die Weltmeisterschaft!

Nächster Stopp: Die Weltmeisterschaft!

Von 19. bis 22. April 2023 findet die Forst-Weltmeisterschaft in Tartu/Estland statt. Dieses Jahr gibt es neben den Herren eine offizielle Weltmeisterschaft für Damen. Barbara Rinnhofer geht für Österreich an den Start.

Frauen und Wald – eine nachhaltige Beziehung

Frauen und Wald – eine nachhaltige Beziehung

Der Wald gilt noch immer als Männerdomäne. Aber es gibt sie: Waldbesitzerinnen, Betriebsübernehmerinnen, Dienstnehmerinnen in Forstbetrieben, Waldverbänden, der Forstbehörde oder anderen forstlicher Organisationen. Macht es überhaupt einen Unterschied, wer sich um den Wald und die Forstwirtschaft kümmert?

„Passe dich nicht an!“

„Passe dich nicht an!“

Im März des heurigen Jahres hat die gebürtige Kärntnerin DI Anna-Sophie Pirtscher die Leitung der Forstlichen Ausbildungsstätte (FAST) Ossiach übernommen. Wir haben sie für ein Gespräch getroffen, um mit ihr über neue Herausforderungen und ihre Ziele zu sprechen.

Wir sind bestimmt keine Superhelden

Wir sind bestimmt keine Superhelden

Ein Niederösterreichisches Transportunternehmen beschäftigt vierzig LKW Fahrer für ihre Holztransporte. Vier davon sind Frauen. Für die Geschäftsführung des Unternehmens nichts Außergewöhnliches.