Ofenholz Qualitätsrichtlinien

Jan 5, 2022 | Ofenholz

Waldbauern sorgen für optimale Ofenholzqualität

Ihr Ofenholz-Lieferant bietet Ihnen jeden Service, vom Ablängen des Holzes ganz nach Ihrem Wunsch über die Zustellung bis hin zum Einschlichten des Holzes in Ihrem Lagerraum. Um Ihnen die Gewissheit zu geben, dass Sie bei Ihrem Brennholzlieferanten ein hochwertiges Produkt erworben haben, haben die Waldverbände das Gütesiegel für Ofenholz entwickelt.

Das Zeichen für heimisches Qualitätsbrennholz

Überall, wo Sie dieses Gütesiegel sehen, können Sie Ofenholz kaufen, das folgende Kriterien erfüllt:

  • Ofenholz wurde ausreichend lang und fachgerecht gelagert, ein niedriger Wassergehalt wird garantiert
  • Die Ofenholz-Scheite haben eine Seitenlänge von maximal 15 cm, sodass sie auch komfortabel Handzuhaben sind
  • Der Ofenholz-Kunde erhält klar definierte Holzsorten (z.B. Buche rein, Hartholz gemischt,…) ganz nach Bestellung
  • Ofenholz ist in Österreichs Wäldern gewachsen, ein heimisches Qualitätsprodukt.

Das Zeichen für heimisches Qualitätshackgut

Jeder Produzent, der dieses Gütesiegel führt, liefert Ihnen Feinhackgut mit folgenden Qualitätsmerkmalen:

  • Holzschnitzel werden nur aus sorgfältig ausgewähltem Rohholz erzeugt.
  • Die sorgsame Verarbeitung dieses Rohholzes zu Holzschnitzel garantiert eine ÖNORM-gerechte Feinhackgutqualität.
  • Stückgröße und Wassergehalt sind speziell an Hackgutanlagen im kleinen Leistungsbereich angepasst.
  • Das hochqualitative Rohmaterial, die sorgfältige Erzeugung und Lagerung von Holzschnitzel sorgen für einen störungsfreien Heizungsbetrieb und geringen Aschenanfall – Sie genießen denselben Komfort wie bei allen anderen vollautomatischen Heizungsanlagen.
  • Auch Holzschnitzel sind in Österreichs Wäldern gewachsen und ein heimisches Qualitätsprodukt!

Der Wassergehalt ist das entscheidende Qualitätskriterium

Wenn wir von der Qualität des Brennholzes sprechen, meinen wir den Heizwert des Holzes. Unter Heizwert eines Brennstoffes wird jene Wärmemenge angegeben, die er in der Lage ist abzugeben. Dieser ist hauptsächlich vom Wassergehalt und dem Gewicht des Holzes abhängig. Je mehr Wasser im Holz enthalten ist, desto geringer ist sein Heizwert, da das Wasser im Verlauf des Verbrennungsvorganges verdampft und dabei Wärme verbraucht wird. Der Wassergehalt ist die in Prozent angegebene Masse an Wasser bezogen auf die Gesamtmasse des Holzes. Anmerkung: Unter Holzfeuchtigkeit wird die Masse an Wasser bezogen auf das Darrgewicht verstanden und in Prozent angegeben.

Kontaktieren Sie Ihre Ofenholzlieferanten

Weitere aktuelle Beiträge

Geplante EU-Bürokratie geht Waldbauern zu weit

Geplante EU-Bürokratie geht Waldbauern zu weit

Wien, 20. März 2024, Waldverband Österreich – Seit 1971 macht der Internationale Tag des Waldes jedes Jahr aufs Neue am 21. März auf den Mehrwert nachhaltig bewirtschafteter Wälder für die Gesellschaft aufmerksam. „Bisher war außer Streit gestellt, dass die...

mehr lesen
EU-WALDPOLITIK MUSS NACHHALTIGE BEWIRTSCHAFTUNG ERMÖGLICHEN

EU-WALDPOLITIK MUSS NACHHALTIGE BEWIRTSCHAFTUNG ERMÖGLICHEN

Land NÖ, Landwirtschaftskammer NÖ und NÖ Waldverband unterzeichnen Charta für eine selbstbestimmte Waldbewirtschaftung St. Pölten, 20. März 2024 (aiz.info). - Die neue EU-Entwaldungsverordnung und das Gesetz zur Wiederherstellung der Natur sind fernab jeder Realität...

mehr lesen