Haslauer: Größte Investition in der Geschichte des Holztechnikums Kuchl

Salzburg, 22. September 2016 – Das Holztechnikum Kuchl (bestehend aus HTL, Fachschule, Internat und Werkmeisterschule) wird um 9,8 Mio. Euro die Schule in zwei Etappen neu gebaut, um den Schulbetrieb nach den neuesten pädagogischen Standards weiterführen zu können. “Das ist die größte Einzelinvestition in der mehr als 75-jährigen Geschichte des Holztechnikums. Die Finanzierung wird vom Land Salzburg, dem Bund und der Holzindustrie Österreichs übernommen. Diese erste Bauphase – ein Neubau aus Brettsperrholz – konnte kürzlich abgeschlossen werden. Die zweite Phase, die Generalsanierung des Osttraktes in Holz, soll im Frühjahr 2017 beendet werden”, teilt Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit.

“Kuchl hat sich mit rund 30 holzverarbeitenden Betrieben, der Fachhochschule, der Einrichtungsberaterschule, HTL, Fach- und Landesberufsschule sowie proHolz und dem Holzcluster als überregionales Kompetenzzentrum im Bereich Holz etabliert. Die Investition in den Neubau des Holztechnikums ist auch eine Investition für das Land Salzburg. Für die erste Etappe des Holzbaus haben sich in sämtlichen Gewerken heimische Firmen durchgesetzt. Dadurch trägt dieses Projekt auch zur Belebung der Salzburger Wirtschaft bei”, so Haslauer.

Das Bundesland Salzburg verfügt über eine Waldfläche von 375.000 ha, das sind 52% der Landesfläche. Der Rohstoff Holz bietet für zirka 1.000 verarbeitende Betriebe einen nachhaltigen Werkstoff und stellt für 8.000 Waldbesitzer sowie rund 12.000 Erwerbstätige in der Branche eine wichtige Einkommensquelle dar.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen