Waldfonds fördert naturnahe Bewirtschaftung in Vorarlberg

Jul 19, 2013 | Allgemein

Insgesamt EUR 136.000,- für 116 Projekte freigegeben

 

Bregenz, 19. Juli 2013 – Die Landesregierung Vorarlberg hat in ihrer jüngsten Sitzung 116 Anträge auf Förderung aus dem Waldfonds in Höhe von mehr als EUR 136.000,- für eine nachhaltige und naturnahe Waldbewirtschaftung bewilligt.

Insbesondere Maßnahmen für eine schonende Waldnutzung sowie zur Aufforstung in Hochlagen werden aus diesem Topf finanziell unterstützt. „Ganz besonders in den bergigen Landesteilen braucht es gesunde Waldbestände, denn diese Gebiete wären ohne Schutzwald gar nicht bewohnbar“, so Landesrat Erich Schwärzler. Der Wald ist ein prägender Teil der Vorarlberger Landschaft. Er schützt Siedlungen und Straßen gegen Lawinen, Steinschlag und Rutschungen, ist Trinkwasserspeicher und dient als Erholungsgebiet für Einheimische sowie Gäste. Nicht zuletzt ist er ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Arbeitsplatz für etwa 3.500 Menschen in Vorarlberg.

Weitere aktuelle Beiträge

EU-WALDPOLITIK MUSS NACHHALTIGE BEWIRTSCHAFTUNG ERMÖGLICHEN

EU-WALDPOLITIK MUSS NACHHALTIGE BEWIRTSCHAFTUNG ERMÖGLICHEN

Land NÖ, Landwirtschaftskammer NÖ und NÖ Waldverband unterzeichnen Charta für eine selbstbestimmte Waldbewirtschaftung St. Pölten, 20. März 2024 (aiz.info). - Die neue EU-Entwaldungsverordnung und das Gesetz zur Wiederherstellung der Natur sind fernab jeder Realität...

mehr lesen