Unermüdliche Arbeit für die Umwelt, die auch dem Bergwald zugutekommt

Innsbruck, 22. März 2018 (aiz.info). – Seit 1983 zeichnet der Tiroler Forstverein herausragende Leistungen für Wald und Umwelt mit dem “Grünen Zweig” aus. Heuer wurde diese Ehrung dem Verein Transitforum Austria-Tirol zuteil, dessen Mitglieder sich seit Jahrzehnten gegen die Zunahme des Transitverkehrs durch das Bundesland einsetzen. Ein ausgewachsener Wald kann zwar CO2 aufnehmen und in Sauerstoff umwandeln, jedoch nicht in dem Ausmaß, wie der Transitverkehr in Tirol produziert, heißt es in der Begründung. “Dieses besondere Engagement des Transitforums kommt somit auch dem Tiroler Bergwald zugute”, ist sich Forstvereins-Präsident Kurt Ziegner sicher. “Ausdauer, Hartnäckigkeit, missionarische Beseeltheit und großes Wissen kommen in diesem überparteilichen Verein für die Verbesserung der Luftqualität zum Einsatz.”

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen