Raith: Symbol für ehrliche und wichtige Arbeit der Bauern

St. Pölten, 30. November 2018 (aiz.info). – Eine 17 Jahre alte und 3,5 Meter hohe Nordmanntanne aus Niederösterreich, genauer gesagt aus einer Kultur von Franz Raith, dem Obmann der NÖ Christbaumbauern, wird heuer das Europaparlament schmücken. “Der Christbaum aus Niederösterreich für das EU-Parlament in Brüssel hat bei uns schon Tradition”, erklärt Raith, der die Tanne gemeinsam mit Christbaumkönigin Jennifer Fröhlich aussuchte. Bereits zum 21. Mal schicken Niederösterreichs Christbaumbauern in dieser Form Weihnachtsgrüße an die Europäische Union. Europaabgeordneter Othmar Karas wird die Tanne am 5. Dezember feierlich übergeben. “Der Baum ist ein Symbol für die ehrliche und wichtige Arbeit, die wir Bauern leisten. Und das nicht nur zu Weihnachten, sondern das ganze Jahr über. Weihnachten bietet uns die Chance, das wieder in Erinnerung zu rufen”, so Raith. Die Tanne wird per Flugzeug nach Brüssel transportiert. Die Kosten dafür übernimmt die Kooperationsplattform Forst Holz Papier (FHP) mit dessen Vorsitzenden Rudolf Rosenstatter.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen