MOOSBRUGGER: KEINE HOLZKNAPPHEIT IN VORARLBERG

Jan 26, 2021 | Waldverband Vorarlberg

Jährlich wächst mehr Holz nach als genutzt wird

Bregenz, 25. Jänner 2021 (aiz.info). – Bei der ORF-Sendung „Neues bei Neustädter“ wurde letzten Donnerstag die Problematik von steigenden Wohnbaukosten diskutiert. Dabei wurde von einem Immobilienmakler behauptet, dass neben massiv gestiegenen Stahlpreisen auch eine Holzknappheit in Vorarlberg mitverantwortlich an den stark steigenden Bauerrichtungskosten sei. „Das weisen wir im Namen unserer Waldbesitzer und Forstbetriebe entschieden zurück. Im letzten Jahr ist der Rundholzmarkt komplett zusammengefallen. Im Frühjahr und Sommer herrschte faktisch keine Nachfrage nach Nutzholz. Es galten strenge Lieferkontingentierungen bis zu kompletten Lieferstopps bei den Holzabnehmern. Um eine drohende Borkenkäferkalamität abzuwenden, musste sogar nutzholztaugliches Schadholz im Wald liegen gelassen und aufwendig entrindet werden“, stellt LK-Präsident Josef Moosbrugger klar.

„Der Vorarlberger Wald hat noch ein riesiges nachhaltiges Potenzial. Jährlich wächst hier mehr Holz nach als genutzt wird. In unserem Bundesland hat Bauen mit Holz Tradition und stärkt damit auch die Wertschöpfung der vor- und nachgelagerten Bereiche in der Wirtschaft. Wenn wir von umweltfreundlichem Bauen sprechen, ist Holz der nachhaltigste, regional verfügbare und klimaneutrale Baustoff. Und bei den Erlösen, die der Waldbesitzer erhält, gehört er ganz sicher nicht zu den Kostentreibern am Bau. Wir plädieren daher dafür, die klimafreundliche Holzbauweise zu forcieren. Wer an die Zukunft denkt, baut mit Holz“, so Moosbrugger.

Weitere aktuelle Beiträge

EU-BÜROKRATIE BEDROHT FORST- UND HOLZWIRTSCHAFT

EU-BÜROKRATIE BEDROHT FORST- UND HOLZWIRTSCHAFT

Titschenbacher und Schmiedtbauer verlangen rasche Überarbeitung der EU-Entwaldungsverordnung - Petition für eine selbstbestimmte Waldbewirtung unterschreiben Graz, 29. April 2024 (aiz.info). -  Die Uhr tickt. Ab 30. Dezember 2024 soll von der gesamten...

mehr lesen
BUNDESFORSTE INTENSIVIEREN ÖSTERREICHWEIT WALDBRANDVORSORGE

BUNDESFORSTE INTENSIVIEREN ÖSTERREICHWEIT WALDBRANDVORSORGE

Waldbrandgefahr im Frühling besonders hoch – umfangreiches Maßnahmenpaket in allen ÖBf-Forstbetrieben – artenreiche Mischwälder als Brandvorsorge Purkersdorf, 18. April 2024 (aiz.info). - Die Folgen des Klimawandels wie längere Trockenperioden und Hitzewellen sowie...

mehr lesen