Zdimal-Preisverleihung

Artikel aus Ausgabe 3/2022

Die „Zdimal-Preisverleihung“ fand diesmal im Rahmen der Messe in Wieselburg beim „Waldgipfel“ statt. Im Rahmen eines Festakts wurden die besten Forstfacharbeiter:innen und der beste Forstwirtschaftsmeister aus Niederösterreich, deren Ausbildung an den Landwirtschaftlichen Fachschulen stattfand, ausgezeichnet.

Mehr finden zu …

Ausgabe: 3/2022
Thema: Wald & Gesellschaft, Wald & Wissenschaft
Bundesland: Niederösterreich
Autor:in: Jürgen Mück

Ebenso wurden die besten Absolvent:innen der Forstfachschule Traunkirchen (Oberösterreich) sowie der Höheren Forstschule Bruck an der Mur (Steiermark) mit den „Zdimal-Preisen“ prämiert. Die Preise wurden von Sektionsleiterin Maria Patek (Bundesministerium für Forst- und Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Sektion Forstwirtschaft und Nachhaltigkeit), LK-NÖ-Vizepräsidentin Andrea Wagner, der NÖ Waldkönigin Natalie und Waldwirtschaftslehrer a. D. Herbert Grulich, Initiator der Veranstaltung, überreicht.

Die fundierte Ausbildung in der Forstwirtschaft bildet die Basis für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung, die zudem eine bedeutende Wertschöpfung für die österreichische Wirtschaft bringt. Die Forstkurse werden mit Zusammenarbeit mit der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle an den Landwirtschaftlichen Fachschulen Edelhof, Hohenlehen, Pyhra, Mistelbach und Warth durchgeführt. Auch an der Höheren Schule Francisco Josephinum Wieselburg finden Kurse statt. Dies gewährleistet die forstwirtschaftliche Aus- und Weiterbildung in allen Regionen Niederösterreichs. Bislang wurden in Niederösterreich über 6.000 Forstfacharbeiter:innen ausgebildet.

Initiative für fundierte Forstausbildung 

„Namensgeber für den Forstpreis ist der verstorbene LK-Forstdirektor Willibald Zdimal, der als Pionier der Forstausbildung weit über die Grenzen Niederösterreichs aktiv war und sich besonders für den Ausbau des Kurswesens einsetzte“, betont Herbert Grulich in seiner Laudatio. Forstwirtschaftsmeister Johann Pichler aus Bad Vöslau erhielt als Hauptpreis eine Motorsäge der Firma Stihl. Alle anderen Preisträger erhielten Geld- und Sachpreise.

Die Autoren des Buches „Waldwirtschaft heute“ gründeten 1988 gemeinsam mit Hanna Zdimal die Initiative der „Zdimal-Preisverleihung“. Entscheidend für die Auszeichnung ist der Notendurchschnitt in der jeweiligen Ausbildungssparte. Als Organisatoren und Unterstützer der Zdimal-Preisverleihung zeichnen die Autoren des Lehrbuches „Waldwirtschaft heute“, der AV-Cadmos Verlag, die Forstabteilung der Landwirtschaftskammer NÖ, die Sozialversicherung der Selbständigen, die Firma Stihl, PEFC und die Landwirtschaftliche Koordinationsstelle (LAKO) verantwortlich.

Zdimal-Preisträger 2022

Bester Forstwirtschaftsmeister
Johann Pichler (Bad Vöslau)

Beste Forstfacharbeiter:innen
Gregor Wally (Zwettl)
Christoph Heßler (Edlitz)
Theres Gruber (Berndorf)
Stefan Quixtner (Obermeisling)
Roland Kerschbaum (Zwettl)
Alexander Grill (Karlstift)

Bester Forstwart
Forstfachschule Traunkirchen/OÖ
Thomas Mali (St. Wolfgang, OÖ)

Beste Försterin
HBLA für Forstwirtschaft Bruck an der Mur/Steiermark
Elfriede Berger (Kötschach-Mauthen, Ktn.)

  • Wald & Gesellschaft
  • Wald & Recht
  • Wald & Wirtschaft
  • Wald & Wissenschaft
Nasslager: Versicherung in stürmischen Zeiten
Durch die Klimaveränderung treten Schadereignisse immer häufiger auf. Für die Forstwirtschaft bedeutet dies eine Häu...
  • Wald & Gesellschaft
  • Wald & Wirtschaft
Das Gold aus den Lärchen
Im Gurk- und Metnitztal wird noch heute eine uralte, österreichweit einzigartige Tradition praktiziert – das Lärchen...