Bäuerliche Erzeuger unterstützen Baumaktion zur Wiederaufforstung in Tansania

Linz, 28. November 2018 (aiz.info). – Einen Monat vor dem Heiligen Abend haben die Vorbereitungen für den Christbaumverkauf bei den oberösterreichischen Bauern längst begonnen – die Bäume für den Verkauf, der ab Hof üblicherweise Anfang Dezember und im Linzer Stadtgebiet ab 10. Dezember beginnt, sind bereits ausgesucht. Trotz der regional großen Niederschlagsmängel konnten sich die Weihnachtsbäume gut entwickeln. “Unsere 136 bäuerlichen Christbaumbauern produzieren krisensicher, da die Anbauflächen über das ganze Bundesland verteilt sind. Zudem sind die meist relativ kleinen Flächen auch in verschiedenen Lagen angelegt. Da in beinahe jeder dritten Gemeinde ein Christbaumbauer zu finden ist, sind kurze Transportwege und damit frische Bäume gewährleistet”, erläutert Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.

Die bäuerlichen Erzeuger haben sich in den letzten Jahren mit der Ausweitung der Anbauflächen auf 550 ha auf den höheren Bedarf eingestellt. “In unserem Bundesland kommen bis zu 85% der gekauften oder geschenkten Bäume aus heimischem Anbau. Letztes Jahr haben unsere Christbaumbauern wieder etwa 400.000 Bäume verkauft”, informiert Landwirtschaftskammer (LK)-Präsident Franz Reisecker. Mit ihrem Slogan “Ein Baum aus der Heimat” bieten sie, was für viele Bürger wichtig ist: Versorgungssicherheit, kurze Transportwege und damit einen Beitrag zum Klimaschutz. Mehr als die Hälfte aller Christbäume im Bundesland werden ab Hof oder in der Kultur gekauft. Dazu gibt es auch etwa 200 Verkaufsstandorte der regionalen Vermarkter (www.weihnachtsbaum.at). Da der Heilige Abend heuer auf einen Montag fällt, wird sich der Christbaumkauf, wie die Erfahrungen zeigen, auf das Wochenende davor konzentrieren. “Wer in Ruhe aussuchen möchte, ist gut beraten, möglichst früh zum Christbaumbauern seines Vertrauens zu gehen”, empfiehlt deren Obmann Ignaz Hofer. Wer dabei auf regionale Herkunft achtet – zu erkennen an der Herkunftsschleife – kann neben der Frische und kurzen Transportwegen auch auf einen stabilen Preis vertrauen. Je nach Aussehen des Baumes und Verkaufsort werden heuer wieder 10 bis 35 Euro pro Laufmeter zu bezahlen sein. Blaufichten kommen auf sieben bis 14 Euro, wobei die Bäume im städtischen Bereich generell etwas teurer sind.

Tipps für Lagerung und Haltbarkeit

Der heimische Christbaum ist ein Naturprodukt und die Haltbarkeit seiner Nadeln hängt von zahlreichen Einflussfaktoren ab: Baumart, Schnittzeitpunkt, Witterung vor dem Schnitt usw. Damit man länger Freude an seiner Pracht hat, ist es sinnvoll, den Baum bis zum Weihnachtsfest kühl aufzubewahren, ihn in einen mit Wasser gefüllten Christbaumständer zu geben oder auch regelmäßig mit einem Wasserzerstäuber zu besprühen, damit die Nadeln leicht feucht sind. Weitere Tipps unter www.weihnachtsbaum.at.

Oberösterreichische Christbäume tragen in Tansania Früchte

Trotz des vorweihnachtlichen Verkaufsstresses verlieren die oberösterreichischen Christbaumbauern den sozialen Gedanken nicht aus den Augen und sammeln bereits zum fünften Mal unter dem Titel “Mein Christbaum trägt Früchte und wächst doppelt nach” für Wiederaufforstungsprojekte von “Sei so Frei” in Tansania. Mit einer Spende von nur 1 Euro pro gekauftem Christbaum wächst dieser am Viktoriasee doppelt nach, in Form von zwei Obst-, Schatten- oder Nutzholzbäumen, denn in der Mara-Region in Tansania ist das Leben der ländlichen Bevölkerung besonders hart. Die klimatisch extremen Bedingungen (erbarmungslose Trockenheit bzw. schlimme Überschwemmungen) verlangen den Menschen viel ab. Durch die vielen waldlosen Flächen ist die Bodenfruchtbarkeit vielerorts nicht mehr gegeben und die Menschen kämpfen ums Überleben. Mit der Aktion “Mein Christbaum trägt Früchte” konnten in der Region seit 2014 rund 50.000 Baumsetzlinge gepflanzt werden.

Adressen aller teilnehmenden Christbaum-Verkaufsstände 2018: www.seisofrei.at/linz. Spenden an SEI SO FREI sind steuerlich absetzbar. Kennwort: “Christbaum”, IBAN: AT30 5400 0000 0069 1733, BIC: OBLAAT2L.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen