Produzenten in Vorarlberg nach strengen Regeln zertifiziert

Bregenz, 19. Dezember 2018 (aiz.info). – Regionalität und der ökologische Fußabdruck spielen beim Christbaumkauf eine immer wichtigere Rolle. In Vorarlberg stammen 25% der rund 80.000 Bäume, die jährlich zu Weihnachten verkauft werden, aus heimischer Produktion. Für die Garantie der regionalen Herkunft des Baumes sorgt das Ländle Gütesiegel, wofür die kleinstrukturierten Vorarlberger Christbaumproduzenten von der Landwirtschaftskammer Vorarlberg und der Ländle Qualitätsprodukte Marketing GmbH kontrolliert werden. Während durch den Kauf eines Ländle Christbaumes die Wertschöpfung im Land unterstützt und durch die kurzen Transportwege die Umwelt entlastet wird, trägt die unmittelbare Nähe der Kulturen und Verkaufsstandorte auch zur maximalen Frische und damit zur längeren Haltbarkeit bei.

Neben den verschiedensten Baumarten – wie Nordmanntanne, Korktanne, Tanne, Blaufichte, Fichte uvm. – bieten die zertifizierten Produzenten ihren Kunden eine Vielzahl an Serviceleistungen, wie beispielsweise die (Vor-)Auswahl in der Kultur, selbst schneiden der Bäume direkt in der Kultur, Mondphasenschnitt, lebende Christbäume im Topf, Lagerung bis zum 24. Dezember und Zustellung nach Hause. Die Ländle Christbaum-Produzenten unterstützen auch heuer wieder das Malawi-Aufforstungsprojekt von Bruder und Schwester in Not. Seit 2015 wurden dadurch 15.000 Euro gespendet.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen