Heizen mit Köpfchen

Jan 5, 2022 | Ofenholz

Die Holzverbrennung ist ein geschlossener, ökologischer Kreislauf

Bei der Verbrennung von Holz wird lediglich das während des Wachstums der Bäume gebundene CO2 wieder freigesetzt. Diese Menge würde auch bei der Verrottung frei werden.

Wir gratulieren zur Entscheidung, mit Holz zu heizen.

Damit

  • tragen Sie aktiv zur CO2 – Reduktion bei
  • verbessern Sie aktiv die Luftqualität für uns alle
  • heizen Sie umweltfreundlich
  • holen Sie behagliche Wärme in Ihr Haus
  • steigern Sie Ihre Wohn- und Lebensqualität
  • erhöhen Sie die heimische Wertschöpfung
  • helfen Sie dem Wald und Österreichs Waldbauern
  • tragen Sie maßgeblich zur Waldpflege bei
  • sparen Sie wertvolle Energie
  • heizen sie besonders günstig
  • zeigen Sie Hausverstand und Intelligenz

Das richtige Holz

Verwenden Sie nur naturbelassenes, lufttrockenes Holz mit einem Wassergehalt von max. 20 Prozent.

1 Liter Heizöl entspricht ca. 2,5 kg Holz.
1.000 Liter Heizöl können durch
ca. 5-6 RMM Hartholz (Buche, Eiche, Birke)
ca. 7-8 RMM Weichholz (Fichte, Kiefer, Tanne) ersetzt werden

Lagerung & Trocknung

Holz braucht Luft zum Trocknen. Der Keller oder eine geschlossene Garage sind für die Trocknung nicht geeignet.

Optimale Bedingungen für die Lagerung:

  • je kleiner gespalten, desto schneller die Trocknung
  • sonnige, luftige Lagerung im Freien
  • Vermeidung von Erdkontakt durch Unterleger
  • Schutz vor Regen – abdecken aber nicht einpacken

Weitere Informationen finden Sie auch in dem Folder “Brennholz selbst gemacht – Wissenswertes für Selbstwerber”.

Weitere aktuelle Beiträge

Geplante EU-Bürokratie geht Waldbauern zu weit

Geplante EU-Bürokratie geht Waldbauern zu weit

Wien, 20. März 2024, Waldverband Österreich – Seit 1971 macht der Internationale Tag des Waldes jedes Jahr aufs Neue am 21. März auf den Mehrwert nachhaltig bewirtschafteter Wälder für die Gesellschaft aufmerksam. „Bisher war außer Streit gestellt, dass die...

mehr lesen
EU-WALDPOLITIK MUSS NACHHALTIGE BEWIRTSCHAFTUNG ERMÖGLICHEN

EU-WALDPOLITIK MUSS NACHHALTIGE BEWIRTSCHAFTUNG ERMÖGLICHEN

Land NÖ, Landwirtschaftskammer NÖ und NÖ Waldverband unterzeichnen Charta für eine selbstbestimmte Waldbewirtschaftung St. Pölten, 20. März 2024 (aiz.info). - Die neue EU-Entwaldungsverordnung und das Gesetz zur Wiederherstellung der Natur sind fernab jeder Realität...

mehr lesen