„Passe dich nicht an!“

Artikel aus Ausgabe 4/2023

Im März des heurigen Jahres hat die gebürtige Kärntnerin DI Anna-Sophie Pirtscher die Leitung der Forstlichen Ausbildungsstätte (FAST) Ossiach übernommen. Wir haben sie für ein Gespräch getroffen, um mit ihr über neue Herausforderungen und ihre Ziele zu sprechen.

Mehr finden zu …

Ausgabe: 4/2023
Thema: Wald & Ausbildung, Wald & Frau
Bundesland: Österreich
Autor:in: FAST Ossiach

Sehr geehrte Frau Pirtscher, wie verlief Ihr beruflicher Werdegang?

Pirtscher Ich habe am Europagymnasium in Klagenfurt maturiert. Nach einem Jahr Technischer Mathematik an der TU Graz habe ich an die BOKU Wien gewechselt und 2013 das Studium Forstwissenschaften abgeschlossen. Während dieser Zeit habe ich ein Erasmussemester an der ETH Zürich und ein Praktikum bei CIPRA in Liechtenstein absolviert. Von Dezember 2014 bis November 2019 war ich Projektleiterin des LIFE+ Projektes „Naturwald, Moore und Lebensraumverbund im Ausseerland“ bei den ÖBF, Forstbetrieb Inneres Salzkammergut. Danach wechselte ich zum ÖBF-Forstbetrieb Flachgau-Tennengau und war bis Anfang dieses Jahres Spezialistin für Grundverkehr, Immobilien, Naturraummanagement, Forststraßen und Quellen.

Es hat Sie wieder zurück in die Heimat verschlagen. Was hat Sie an der Stelle als Leiterin der FAST gereizt?

Pirtscher Einerseits war es die Abwechslung, die diese Stelle mit sich bringt. Das Aufgabengebiet reicht von der Budgetplanung, Förderprojekt-Abwicklung, Ausbildungsentwicklung, Kursbewerbung und Lehrtätigkeit, über das Betreiben einer Biomasseanlage und einer Urlaubsdestination (die FAST ist ja auch ein Beherbergungsbetrieb), bis hin zur Mitarbeiterführung und Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Menschen und Interessensgruppen. Andererseits war es der Standort – Kärnten ist meine Heimat. Und dann noch der Arbeitsplatz mit lieben Kolleginnen und Kollegen direkt am See – was könnte schöner sein?

Mit welchen Herausforderungen sehen Sie sich als „Frau in der Forstwirtschaft“ und bei Ihrer Tätigkeit als Leiterin konfrontiert?

Pirtscher Ich denke, ich bin mit denselben Herausforderungen konfrontiert, wie jeder Mann in einer neuen Führungsposition. Am Anfang wird man kritisch beäugt und muss sich die Akzeptanz verdienen. Einen Unterschied gibt es aber wahrscheinlich doch: ich denke, ich werde öfter auf mein Äußeres angesprochen, als es bei einem Mann der Fall ist. Leider fragt mich niemand nach meiner Intelligenz. (zwinkert)

Wo sehen Sie die Stärken der FAST und was sind Ihre Vorhaben für eine erfolgreiche Zukunft?

Pirtscher Waldbewirtschaftung wird immer notwendig sein, damit der Wald die von uns gewünschten Funktionen erfüllen kann. Die FAST sitzt durch das BFW direkt an der Quelle neuer Forschungsergebnisse. Wir haben motivierte Trainer, welche anwendbares Wissen in Theorie und Praxis anschaulich vermitteln können. Durch die Übernachtungsmöglichkeiten mit Seezugang und täglich frisch gekochtem Essen aus regionalen Produkten bieten wir ein Gesamtpaket (= Bildungsurlaub) an. Für eine erfolgreiche Zukunft passen wir das Kursangebot laufend an und entwickeln es nach dem Feedback der Teilnehmer:innen weiter. Außerdem setzen wir in der Bewerbung verstärkt auf die neuen Medien, um möglichst viele Menschen zu erreichen, auch jene außerhalb der Forstbranche und sie zu motivieren, mehr über die Waldbewirtschaftung zu lernen.

Gibt es spezielle Kursangebote für Frauen?

Pirtscher Nein, reine Frauenkurse bieten wir nicht an. Teilnehmerinnen werden jedoch immer mehr und sind uns sehr willkommen, da sie eine großartige Bereicherung für das Kursgeschehen darstellen.

Haben Sie eine Botschaft für andere Frauen in der Branche?

Pirtscher „Sei frech, wild und wunderbar“, ganz nach Pippi Langstrumpf. Und passe dich nicht an – man muss sich nicht geben wie ein Mann, um ernst genommen zu werden.

Vielen Dank für das Gespräch!

Die Kärntnerin Anna-Sophie Pirtscher leitet seit März 2023 die FAST Ossiach.

Fakten zur FAST Ossiacch

Mitarbeiter:innen (über alle Bereiche): 26, davon 10 Frauen
Kurse/Jahr: 190
Kursteilnehmer:innen/Jahr:
über 6.000, davon ca. 20 % Frauen, also 1.200
www.fastossiach.at

  • Wald & Frau
"Zusammen ist alles schaffbar"
In Ebenthal in Kärnten arbeitet Veronika Sadjak im Forstunternehmen ihres Mannes. Die angebotenen Dienstleistungen reic...
  • Wald & Ausbildung
Der Lehrberuf Forsttechniker:in
Die Ausbildung junger Menschen ist die Voraussetzung für zukünftige, qualifizierte Fachkräfte. In Kärnten bildet Got...