Edenhauser: Borkenkäferbefall nimmt weiter zu

Innsbruck, 30. Juni 2016 – In der jüngsten Sitzung des Tiroler Landtages stand auch der Waldbericht auf der Tagesordnung. Landtagsabgeordneter Josef Edenhauser berichtete über die Verwendung der forstlichen Fördermittel, über die Schutzfunktion des Waldes und die zunehmende Beanspruchung durch Freizeitnutzung sowie Schadfälle im vergangenen Jahr.

“Rund 1,35 Mio. Festmeter (fm) Holz wurden im vergangenen Jahr in Tirol genutzt, das sind zirka 75% der nachhaltig nutzbaren Holzmenge von 1,8 Mio. fm pro Jahr. 2015 war ein ausgesprochenes Katastrophenjahr, in dem rund 700.000 fm an Schadholz anfielen. Das brachte den Waldbesitzern einen finanziellen Verlust von 21 Mio. Euro ein. Der Borkenkäferbefall in unserem Land nimmt zu”, berichtete Edenhauser.

“In den nachhaltigen Schutz vor Naturgefahren flossen über 80% der öffentlichen Ausgaben in diesem Bereich. Ziel ist dabei eine nachhaltige wirksame Sicherung unseres Lebensraumes”, erklärte Edenhauser. 2015 wurden Investitionsmaßnahmen im Umfang von 9,5 Mio. Euro vorgenommen, wobei eine Förderleistung von 5,4 Mio. Euro geleistet wurde (EU 11%, Bund 28%, Land 17%). “Somit betrugen die Eigenleistungen der Waldbesitzer rund 4,1 Mio. Euro”, so der Abgeordnete.

“Die Freizeitwirtschaft beansprucht immer mehr Raum. Bereits im Jahr 2015 wurden 3,1 Mio. Euro in Projekte zur Erholungsraumgestaltung investiert. Das Land, der Tiroler Tourismusförderungsfonds und die EU stellen dafür rund 1,55 Mio. Euro zur Verfügung”, informierte Edenhauser. In Zukunft werde es daher immer wichtiger werden, ein gutes Miteinander durch gezielte Lenkung von Mountainbikern, Schitourengehern sowie Wanderern zu erreichen und gleichzeitig die Schutzfunktion des Waldes ernst nehmen.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen