Ausnahmeregelung wegen sehr starkem Borkenkäferbefall

Wien, 12. September 2017 – Aufgrund des starken Borkenkäferbefalls in Teilen Österreichs ist auf Basis eines Erlasses des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) vom 12. September 2017 die Lagerung von Schadholz auf beihilfefähigen Flächen unter den gegebenen Rahmenbedingungen als Fall höherer Gewalt oder außergewöhnlicher Umstände möglich, teilt die Agrarmarkt Austria (AMA) mit.

Folgende Bedingungen müssen dazu eingehalten werden: Der Antragsteller hat die notwendige Grundinanspruchnahme für die Lagerung von Schadholz spätestens 15 Arbeitstage ab Lagerbeginn der AMA unter Angabe der Feldstücks- und Schlagnummern zu melden. Die Lagerung erfolgt längstens bis 31. Dezember 2017 und nur auf Flächen in den betroffenen Gebieten. Die Flächen sind nach Ende der Schadholzlagerung unverzüglich wieder in einen guten landwirtschaftlichen und ökologischen Zustand zu versetzen. Die Verfestigung beziehungsweise Schotterung der betroffenen Flächen ist auf das für die Lagerung zeitlich und räumlich unbedingt notwendige Ausmaß zu beschränken.

Das Formular zur Meldung über die kurzfristige Borkenkäferholzlagerung auf beihilfefähigen Flächen kann auf der Homepage der AMA heruntergeladen werden. Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter der AMA unter der Tel.-Nr. 01/3337116 und der Mailadresse gap@ama.gv.at zur Verfügung.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen